erstellt am: 3 Feb, 2020 | Kategorie(n): AWO, AWO Südwest gGmbH, Jugendhilfe, Öffentlichkeitsarbeit, Politik

Neue Impulse für die Jugendhilfe der AWO Südwest

Dr. Barbara Krimm übernimmt die Geschäftsführung der AWO Südwest gGmbH

Kaiserslautern, 03. Februar 2020

Das erste Jahrzehnt der AWO Südwest gGmbH war vom Aufbau der Jugendhilfe für Rheinland-Pfalz geprägt. Unter der Geschäftsführung von Peter Barrois wurden neue Angebote geschaffen und die Personalstruktur von knapp 30 auf über 120 hauptamtlich beschäftigte Mitarbeiter*innen ausgeweitet. Diese Aufbauarbeit wurde maßgeblich durch das Mitwirken von Dr. Barbara Krimm, der Pädagogischen Leitung, realisiert.

Folgerichtig hat Peter Barrois mit dem Eintritt in seinen Ruhestand die Geschäftsführung an Dr. Barbara Krimm abgegeben und mit Wirkung zum 14. Januar wurde diese Änderung in das Handelsregister eingetragen.

„Ich freue mich auf den neuen Aufgabenbereich, zumal ich auf die Unterstützung und die vielfältigen Kompetenzen meiner Mitarbeiter*innen vertrauen kann“, erklärt Neu-Geschäftsführerin Dr. Barbara Krimm und führt weiter aus: „Unsere neue Leitungsstruktur haben wir den leitenden Mitarbeiter*innen anlässlich unseres Neujahrsempfangs vorgestellt. Diese Gelegenheit haben wir genutzt, um die übergreifenden Ziele der „AWO Südwest 2.0“ zu definieren.“

Die AWO Südwest gGmbH wird in diesem und den Folgejahren vor allem neue Formen der Jugendhilfe initiieren, entwickeln und umsetzen um damit ihrem Selbstverständnis als qualifizierter Jugendhilfeträger für Rheinland-Pfalz zu untermauern. „Mit meinem Team in der Geschäftsführung werde ich sicherstellen, dass Kommunikation, Transparenz und Verlässlichkeit sowohl innerhalb der AWO Südwest als auch mit unseren Partnern umgesetzt werden. Dadurch sind wir in der Lage, die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter*innen zielgerichtet einzusetzen, um lösungsorientierte, qualifizierte Hilfsangebote umsetzen zu können.“, erklärt Dr. Barbara Krimm.

In der Geschäftsführung wird Dr. Barbara Krimm durch Angelika Lupp, die weiterhin die Organisationsleitung verantwortet und Jörg Rodenbüsch, der mit Jahresbeginn als Stellvertretender Geschäftsführer eingesetzt wurde, unterstützt.

Die AWO Südwest gGmbH wurde am 02. März 2010 als gemeinsame Gesellschaft der AWO Bezirksverbände Pfalz und Rheinland sowie des AWO Landesverbandes Saarland gegründet. Sie hat zum Ziel das Kinder- und Jugendhilfeangebot in Rheinland-Pfalz zu erweitern und mit innovativen Angeboten zu ergänzen.

Der Auftrag der AWO Südwest gGmbH ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung unterschiedlichster Problemlagen anzubieten. Grundlage aller Angebote ist der systemisch ressourcenorientierte Ansatz, mit dem Ziel, Hilfe bei der Entwicklung und dem Ausbau individueller Möglichkeiten und Stärken zu leisten.