erstellt am: 7 Apr, 2021 | Kategorie(n): AWO, AWO Südwest gGmbH, Knotenpunkt Kaiserslautern

AWO Knotenpunkt setzt U18-Wahl in Kaiserslautern um

Im Vorfeld der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz koordinierte der AWO Knotenpunkt mit dem Referat Jugend und Sport der Stadtverwaltung Kaiserslautern und dem Stadtjugendring die U-18-Wahl in Kaiserslautern.

Die eigentliche Wahl fand am 5. März als reine Präsenzwahl im Wahllokal statt. Wie Christian Hirsch vom AWO Knotenpunkt Kaiserslautern erläutert, habe man daran trotz Pandemie bewusst festgehalten, sei doch gerade das Prozedere im Wahllokal für Wähler wie Wahlhelfer essentieller Bestandteil des Erlebnisses, das man mit der U18-Wahl vermitteln wolle. „Ein Gewinn für alle!“, so seine Bilanz.

Wie Hirsch erläutert, sei die U18-Wahl in Kaiserslautern im Rahmen der Landtagswahl die einzige in Rheinland-Pfalz gewesen. Andere Kommunen haben jedoch inzwischen bereits Interesse angemeldet, bei den Bundestagswahlen ebenfalls eine U18-Wahl durchzuführen. Kaiserslautern hat dafür nun die Landeskoordination übernommen – und wird natürlich auch selbst wieder eine U18-Wahl durchführen. Der Termin steht bereits: Alle Kinder und Jugendlichen, die gerne einmal Wahlluft schnuppern möchten, können sich schon heute den 17. September vormerken. Mehr Infos auf der Seite der Stadt Kaiserslautern.