Unsere Schwerpunkte

Vollstationäre Hilfen zur Erziehung

In unseren vollstationären Wohngruppen stellen wir geregelte Tagesabläufe sicher und stärken die Ressourcen der Kinder und Jugendlichen durch Förderung vorhandener Fähigkeiten und Interessen sowie der Entwicklung ei- nes positiven Selbstwertgefühles. In der Heilpädagogischen Wohngruppe in Kirn wenden wir uns mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik den Kindern und Jugendlichen zu. Tiergestützte Pädagogik durch Reiten, Haltung und Pflege der Pferde, sowie einiger Katzen und Hunde ist der Schwerpunkt in unserer Wohngruppe in Niederweiler im Hunsrück. Für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge haben wir ein zielgerichtetes Angebot in unmittelbarer Nähe des Paul-Schneider-Gymnasiums in Meisenheim.

Teilstationäre Hilfen zur Erziehung

Um den Verbleib des Kindes in der Familie und seinem sozialen Umfeld zu sichern, bieten wir Kindern und Jugendlichen in der Tagesgruppe eine Begleitung ab Unterrichtsende mit individueller Förderung, Freizeitaktivitäten, psychologischer Betreuung und Fahrten von der Schule nach Hause an. Eltern erhalten Beratung in Erziehungsfragen und Unterstützung in der Zusammenarbeit mit Institutionen. Unser Standort: Trier.

Ambulante Hilfen zur Erziehung

Im Rahmen der Ambulanten Hilfen zur Erziehung erhalten Familien, Kinder und Jugendliche, die in vielfältigen Lebenslagen professionellen Rückhalt benötigen, passgenaue Hilfen. Unter Berücksichtigung der Ziele und dem Willen der Familien werden vorhandene Ressourcen genutzt und die Familienstrukturen zum Wohl und Schutz der Kinder gestärkt. Die Begleitung auf dem Weg zur selbstständigen Problembewältigung sowie die Aktivierung und Stärkung der Ressourcen der Klientel durch unsere Fachkräfte sind unser Ziel. Unsere derzeitigen Standorte sind: Kirn, Bad Kreuznach und Bad Dürkheim.

Unter dem Aspekt der Sozialraumorientierten Jugendhilfe arbeiten wir im Landkreis Trier-Saarburg im Trägerverbund (Don Bosco Helenenberg, Palais und AWO Südwest gGmbH). Die Ambulante Hilfe wird durch familienstärkende und präventive Aktivitäten sowie flexible Gruppenangebote ergänzt.

Schulsozialarbeit

Im Rahmen unserer Schulsozialarbeit entwickeln wir spezielle Angebote für Schüler*innen in verschiedenen Schulformen. Wir bieten Beratung, Einzelfallhilfe, Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Elternarbeit, Krisenintervention und eine Begleitung im Übergang Schule/Beruf. An den Schulen steht den Kindern und Jugendlichen ein direkter Weg zur Hilfe zur Verfügung und sie werden in ihrer Individualität wahrgenommen. Standorte: Kirn, LK Bad Kreuznach, Boppard.

Arbeitsmarktintegration

Wir unterstützen Jugendliche und junge Erwachsene bei der Berufsorien- tierung sowie der Suche nach Ausbildungsplätzen. Die Angebote umfassen dabei die Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Kontaktaufnahme mit der Berufsberatung. Unser Standort: Boppard.

Beratungsknoten gegen Rechtsextremismus

Wir beraten Bürger*innen, Kommunen und Institutionen, die von Rechtsextremismus betroffen sind oder sich gegen Rechtsextremismus und für Vielfalt und Toleranz engagieren wollen. Die Beratung findet statt in den Landkreisen Kusel, Donnersbergkreis und Kaiserslautern.

Streetwork – Sozialpädagogische Fanprojekte

Die Sozialpädagog*innen sind als Streetworker in der Lebenswelt der jugendlichen Fußballfans unterwegs. Im Mittelpunkt steht dabei die Begleitung zu Heim- und Auswärtsspielen. Dadurch kann eine belastbare Beziehungsstruktur aufgebaut werden, die es ermöglicht als universelle Ansprechpartner*in und Vermittler*in zur Verfügung zu stehen. Unsere Standorte sind: Kaiserslautern und Saarbrücken.