Projektbüro Boppard

Das Projektbüro „Jugend und Soziales“ in Boppard wurde 2004 eingerichtet und bietet mit neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehrere Angebote im Bereich der Jugendsozialarbeit. Die Fachkräfte arbeiten in den Bereichen Schule, Freizeit, Familie und Beruf, wobei die Angebote und Maßnahmen sinnvoll und zielorientiert miteinander verknüpft werden.

Sozialpädagogische Angebote an Schulen

An der Realschule plus, der Grundschule der Stadt Boppard, an der Grundschule in Buchholz, am Kant Gymnasium und an der berufsbildenden Schule in Boppard bieten wir im Rahmen von erzieherischen Hilfen und Schulsozialarbeit Hilfestellungen in schwierigen Erziehungssituationen an. Die Angebote basieren auf einem sozialraumorientierten Konzept zur Unterstützung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen. Sie sind eingebunden in ein vernetztes System von Familie, Schule und Jugendhilfe. Hierbei werden gemeinsam mit allen Beteiligten erreichbare Ziele formuliert, um die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und die Erweiterung ihrer Handlungsfähigkeit im sozialen Umfeld zu fördern.
Zusätzlich bieten wir eine Lernberatung an. Das Angebot zur Feststellung von Förderbedarf und die Hilfen zur Behebung von Lernschwächen richten sich an Kinder vom Kindergartenalter über Grundschule bis hin zur weiterführenden Schule.

Arbeitsmarktintegrierende Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene

Mit den Projekten „Job-Fux“ und „vertiefte Berufsorientierung“ unterstützt das Projektbüro Boppard Jugendliche und junge Erwachsene bei der Berufsorientierung und der Suche nach Ausbildungsplätzen. Die Angebote umfassen dabei unter anderem Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Information über Schullaufbahnen und Kontaktaufnahme mit der Berufsberatung.

Ansprechpartnerin:

Stephanie Kolz
Kirchgasse 2
56154 Boppard
Telefon: 06742/2041
Fax: 06742/2042
E-Mail: Stephanie.Kolz@awosuedwest.de