Ambulante Hilfen

Aufgabe der Ambulanten Hilfen ist die Beratung, Begleitung und Unterstützung von Familien bei Fragen zur Erziehung, in lebenspraktischen Angelegenheiten, bei der Lösung von Konflikten in Krisensituationen und im Kontakt mit Ämtern, sowie anderen Institutionen.

Unter der Prämisse das Wohl des Kindes im Familienverbund zu erhalten bzw. wieder herzustellen entwickelt die SPFH unter Berücksichtigung der individuellen Problemlage(n) gemeinsam mit den Familienmitgliedern und in Absprache mit dem Jugendamt angemessene Ziele und Lösungsmöglichkeiten. Die Erarbeitung der Zielsetzungen erfolgt ressourcenorientiert mit der Intention, Handlungsmöglichkeiten zu schaffen und den Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls der Familienmitglieder zu fördern.

Wichtiger Baustein ist die Aufdeckung und die Reaktivierung verschütteter Kompetenzen in den Familien, was zur Entwicklung und Stärkung des Problemlösungspotenzials und damit zur Initiierung bzw. Erweiterung der Selbsthilfekompetenz („Hilfe zur Selbsthilfe“) beiträgt. Im Fokus steht hier nicht nur das Erreichen eines positiven Miteinanders im Familienverbund sondern die Einbindung der Familienmitglieder in die umgebenden Sozialsysteme wie Freundeskreis, Nachbarschaft, Vereine, Selbsthilfegruppen, usw.