MWG Emmelshausen

Mädchenwohngruppe in Emmelshausen

Wie in allen anderen Einrichtungen ist es uns auch in der Mädchenwohngruppe Emmelshausen wichtig, jede zu betreuende Person als Individuum mit ihren eigenen unterschiedlichen Fähigkeiten und Ressourcen wahrzunehmen und die Familie als System zu (re)aktivieren.

In der vollststionären Mädchenwohngruppe in Emmelshausen wird den bis zu acht Kindern und Jugendlichen, orientiert an deren Bedürfnissen, eine geschützte Heimat geboten, in der eine altergsgerechte Entwicklung sichergerstellt wird. Die pädagogischen Fachkräfte wenden sich höchstens 2 Bezugskindern zu, um entwicklungswirksam eine vertrauensvolle Beziehung gewährleisten zu können. Dabei fußt die pädagogische Arbeit auf der Kombination des systemischen, des ressourcenorientierten, lösungsorientierten und konfrontativen Ansatz.

Zielgerichtete Elternarbeit ist ein wichtiger Baustein. Durch die Stabilisierung der Rahmenbedingungen des elterlichen Haushalts und die Stärkung der Erziehungskompetenzen im reflektiertem Austausch mit unseren Mitarbeiter*innen, werden Erfolge erzielt, die das Verhalten der Mädchen im familiären Umfeld anbelangen und letztendlich zu einer gelungenen Rückführung in die Herkunftsfamilie führen.

Der Fokus der pädagogischen Arbeit liegt dabei auf der kompetenzorientierten Persönlichkeitsentwicklung. Dadurch gelingt die Förderung der Stärken und Fähigkeiten der Mädchen, sowie des sozialen Lebens und Lernens in der Gruppe um ihnen die Möglichkeit zu geben, gelingende sozialverträgliche Formen des Miteinanders zu erfahren. Dies erfolgt u.a. über die Förderung von:

Dies erfolgt u.a. über die Förderung von:

  • Sozialkompetenzen
  • Alltagskompetenzen
  • Gesundheitsförderung
  • Zusammenarbeit mit den Schulen
  • Mädchenspezifische Kompetenzen
  • Fallspezifischen Unterstützungsformen

Ansprechpartner:

Armin Schneider
Parkstraße 33
56281 Emmelshausen

Mobil: 0151/ 230 275 11
E-Mail: Armin.Schneider@awosuedwest.de