Fussball
Fanprojekt
Kaiserslautern

Innwurf Fanprojekt Kaiserslautern motiv-1 Innwurf Fanprojekt Kaiserslautern motiv-2 Innwurf Fanprojekt Kaiserslautern motiv-3 Innwurf Fanprojekt Kaiserslautern motiv-4

Fußball-Fanprojekt Kaiserslautern 

Das AWO Fanprojekt Kaiserslautern ist Ansprechpartner für alle Jugendlichen und jungen erwachsenen Fußballfans des 1. FC Kaiserslautern. Wir setzen uns für ihre Belange ein und vermitteln zwischen Vereinen, Ordnungs- und Kontrollbehörden. Zu unseren Angeboten gehören Streetwork, Beratung in allen Lebenssituationen, die Stärkung der Fans bei der Selbstorganisation, Antidiskriminierungsarbeit sowie Freizeit- und Bildungsveranstaltungen.

Offene Jugendarbeit
Wir begleiten und unterstützen Jugendliche aus der Fanszene Kaiserslautern dabei, ihren Weg innerhalb der Fanszene zu gehen und darüber hinaus den Weg ins Erwachsenwerden zu meistern. Unsere Kernklientel sind Jugendliche und junge Erwachsene FCK Fans im Alter von 14 bis 27 Jahren (vgl. SGB VIII §7). Wir sind Mittler und Ansprechpartner in allen Lebenslagen. Allen Anliegen der Fans stehen wir grundsätzlich offen gegenüber und versuchen im Austausch und Einvernehmen mit den Betroffenen stets die optimale Lösung zu finden. Die Kontaktaufnahme ist immer freiwillig.

Einzelfallhilfe
Einzelfallhilfen finden zu diversen Problemlagen statt. Wir gliedern in fünf Bereiche: Psychosoziale Beratung, Ausbildung/Studium/Beruf, Straffälligkeit, Stadionverbote und Unterstützungsangebote.

Kartoffelhalle
Die Kartoffelhalle ist als Ort des Fanprojekts anerkannt. Hier finden die Angebote des Fanprojekts statt. Anfragen für größere Veranstaltungen, wie Fußballturniere oder Feiern erreichen uns regelmäßig. Hierbei berücksichtigen wir nur Anfragen von jugendlichen Gruppen, die auch unsere Klientel repräsentieren.

Netzwerkarbeit
Ein breit aufgestelltes Netzwerk hilft uns in unserer alltäglichen Arbeit. Wir pflegen Kontakte und Verbindungen zu unterschiedlichen Akteuren im Fußball und der Sozialen Arbeit. In Kaiserslautern sind wir als Mitglied im Arbeitskreis Suchtprävention und im Arbeitskreis Offene Jugendarbeit vertreten. Überregional sind wir mit den Fanprojekten über die Bundesarbeitsgemeinschaft Fanprojekte vernetzt. Zu anderen Fanprojekten haben wir regelmäßig Kontakt und tauschen uns über aktuelle Lagen der Fansozialarbeit aus. Neben den genannten Akteuren tauschen wir uns mit weiteren Institutionen aus, die Schnittstellen zur Fanprojektarbeit aufweisen.

Öffentlichkeitsarbeit
Die Ansprache Jugendlicher erfolgt auf vielfältige Weise. Der persönliche Kontakt ist dabei immer die erste Wahl. Des Weiteren ist die Plattform Instagram für uns von großer Bedeutung. Hier erreichen wir die meisten Jugendlichen und können über unsere Angebote informieren. Zu besonderen Anliegen formulieren wir Pressemitteilungen, die wir über unseren Presseverteiler senden.

(Weiter-)Bildungsveranstaltungen
Das Medium Fußball nutzen wir, um im Rahmen außerschulischer Bildung Veranstaltungsangebote anzubieten. Die Themen der Veranstaltung sind vielfältig und reichen von politischen, kulturellen über soziale Inhalte. Themenvorschläge seitens der Jugendlichen nehmen wir auf und versuchen gemeinsam mit ihnen eine Veranstaltung zu initiieren. Im Rahmen der Ausstellung „Fan.Tastic Females – Football Her.Story“, die im September 2021 im Fritz-Walter-Stadion ausgestellt wurde, veranstalteten der 1. FC Kaiserslautern und das AWO Fanprojekt Kaiserslautern eine Diskussionsrunde mit dem Thema „Frauen und Fußball“.

Gruppenarbeit
Im Fanprojekt bieten wir zweimal wöchentlich ein Gruppenangebot an. Die Angebote stehen, im Sinne der offenen Jugendarbeit, allen Jugendlichen FCK Fans offen. Wir veranstalten einen offenen Treff, den Thekenabend, und ein Sportangebot „Kicken mit dem Fanprojekt“. Der Thekenabend ist als fester Termin bei den Jugendlichen etabliert.

Antidiskriminierungsarbeit
Jährlich schreiben wir den „Tribüne ohne Grenzen“-Preis aus, mit dem wir das Engagement von Personen, Initiativen oder Vereinen würdigen, die sich in der Antidiskriminierungsarbeit verdient gemacht haben. Jugendliche Fans ermutigen wir, sich gegen Rassismus zu stellen, indem wir selbst eine klare Haltung zeigen.

Spieltagsbegleitung
Wir begleiten jugendliche Fußballfans des 1. FC Kaiserslautern bei allen Heim- und Auswärtsspielen. In der Westkurve des Fritz-Walter-Stadions haben wir einen eigenen Fanwagen zur Kommunikation mit den Fans.

Wir bieten U-18 Fahrten an, die allen Jugendlichen im Alter von 14 bis einschließlich 17 Jahren offenstehen. Wir möchten den Jugendlichen eine kostengünstige Möglichkeit bieten, in Begleitung von mindestens zwei Sozialpädagog*innen des Fanprojekt Kaiserslautern, ein Auswärtsspiel des FCK zu besuchen.

Unsere Fahrten sind immer rauschfrei, d. h. Alkohol und Nikotin sowie andere Drogen werden nicht gestattet. Ebenso dulden wir keine Gewalt und diskriminierendes Verhalten gegenüber anderen Personen.

Kontakt

Ansprechpartner:
Jörg Rodenbüsch

Adresse:
Kniebrech 7
67657 Kaiserslautern 

Mobil: 0176 23156210
E-Mail: joerg.rodenbuesch@awosuedwest.de

Mehr dazu: AWO Fanprojekt Kaiserslautern