AWO-Knotenpunkt Kaiserslautern startet durch

Im Oktober 2019 startete das gemeinsame Projekt von AWO Südwest gGmbH und des Stadtjugendamtes Kaiserslautern mit dem Projekttitel „Politisch bilden – Demokratie erfahren – Jugend(sozial)arbeit vernetzen“ unter der Förderung des Ministeriums für Familien, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. In der Auftaktphase standen als erste Schritte gemeinsame Analysen und Workshops an. Auf Einladung von Thomas Wansch (SPD) besuchten 3 Mädchen und 4 Jungen des Jugendparlaments Kaiserslautern kurz vor Weihnachten das Landtagsplenum in Mainz mit anschließender Diskussion.

In 2020 wurden die Tätigkeiten vollumfänglich aufgenommen. Der Januar begann mit der ersten geplanten „Talk-Runde“ zusammen mit dem Jugendparlament Kaiserslautern. Zu Gast war 1.FCK e.V. Vorstand Tobias Frey. Bei dieser internen Veranstaltung für das Jugendparlament Kaiserslautern ging es um die aktuelle Situation des 1. FC Kaiserslautern sowie um die Debatte rund um das Fritz-Walter-Stadion. Weitere „Talk-Runden“ für alle Jugendliche in Kaiserslautern sind in der Planung. Zuletzt wurde die Ausstellung „Shoa – wie war es menschlich möglich?“ anlässlich des Holocaust-Gedenktages in der Martinskirche besucht. Im Anschluss erfolgte ein Gespräch mit Pfarrer Keller.

Derzeit wird, gemeinsam mit der Stadt Kaiserslautern und dem Ev. Stadtjugendamt Kaiserslautern der Jugendworkshop „regardes croisés“ in Verbindung mit einem Jugendaustausch der Partnergemeinden St. Quentin in Frankreich und Kaiserslautern (7.-10. Mai 2020) vorbereitet.

„Die bisherigen Aktivitäten waren für die demokratische und politische Bildung der teilnehmenden Jugendlichen sehr wertvoll. Konnten sie doch Ihre Anliegen direkt mit einem Verantwortlichen diskutieren und somit Demokratie direkt erfahren. Mit viel positiver Energie und Motivation für 2020 wollen wir Jugendliche aus Kaiserslautern solche Erfahrungen weiterhin ermöglichen und haben bereits einige Aktivitäten auf den Weg gebracht. Herzlichen Dank an die bisherigen Projektpartner, dass Sie sich diese Zeit genommen haben“, kommentiert Christian Hirsch vom AWO Knotenpunkt Kaiserslautern.

Der AWO Knotenpunkt Kaiserslautern ist eine Einrichtung der AWO Südwest gGmbH zur Erfahrung und Stärkung demokratischer Bildung für und mit jungen Menschen in Kaiserslautern. Außerdem sollen lokale Träger der Jugendarbeit im Sinne der Jugendlichen vernetzt und aktiviert werden.

Die AWO Südwest gGmbH wurde am 02. März 2010 als gemeinsame Gesellschaft der AWO Bezirksverbände Pfalz und Rheinland sowie des AWO Landesverbandes Saarland gegründet. Sie hat zum Ziel das Kinder- und Jugendhilfeangebot in Rheinland-Pfalz zu erweitern und mit innovativen Angeboten zu ergänzen.

AWO-Knotenpunkt Kaiserslautern