Aktuelles

AWO-Fanprojekte Kaiserslautern und Saarbrücken verstärken digitale Jugendarbeit in der Corona-Zeit

Saarbrücken/Kaiserslautern, 14.05.2020

Durch die neuen Herausforderungen der Corona-Pandemie nimmt die digitale Jugendarbeit einen Schwerpunkt der professionellen Praxis der AWO Fanprojekte in Kaiserslautern und Saarbrücken ein. In der „Corona- Zeit“ bricht für viele Jugendliche ein zentraler Lebensinhalt weg. Besuche der Heim- und Auswärtsspiele ihres Bezugsvereines, das gemeinsame Verbringen der Freizeit in der Fan- und Ultrakultur sowie der soziale Kontakt zu den „peergroups“ kann in der Lebenswelt der Jugendlichen komplett wegbrechen.

„Gerade durch das „social distancing“ ist die Jugendarbeit (§11 SGB VIII) und Jugendsozialarbeit (§13 SGB VIII) weiterhin für viele junge Menschen von enormer Bedeutung. Problemlagen wie Einsamkeit, Arbeitslosigkeit, Ausbildungssuche, finanzielle Schwierigkeiten oder psychosoziale Konflikte treten weiterhin auf und können sich unter Umständen noch verstärken. Auch negative Bewältigungsstrategien wie Suchtverhalten und Drogenabhängigkeit bleiben bestehen und fordern verstärkt Hilfs- und Beratungsangebote“, kommentieren Michelle Zinßmeister, Projektleiterin des AWO Fanprojekt Kaiserslautern und Holger Schmidt, Projektleiter der AWO-Fankontaktstelle INNWURF Saarbrücken .

(mehr …)


#AWOSÜDWEST #WIRMACHENWEITER #NÄHEDURCHABSTAND


AWO-Knotenpunkt Kaiserslautern startet durch

Im Oktober 2019 startete das gemeinsame Projekt von AWO Südwest gGmbH und des Stadtjugendamtes Kaiserslautern mit dem Projekttitel „Politisch bilden – Demokratie erfahren – Jugend(sozial)arbeit vernetzen“ unter der Förderung des Ministeriums für Familien, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. In der Auftaktphase standen als erste Schritte gemeinsame Analysen und Workshops an. Auf Einladung von Thomas Wansch (SPD) besuchten 3 Mädchen und 4 Jungen des Jugendparlaments Kaiserslautern kurz vor Weihnachten das Landtagsplenum in Mainz mit anschließender Diskussion.

In 2020 wurden die Tätigkeiten vollumfänglich aufgenommen. Der Januar begann mit der ersten geplanten „Talk-Runde“ zusammen mit dem Jugendparlament Kaiserslautern. Zu Gast war 1.FCK e.V. Vorstand Tobias Frey. Bei dieser internen Veranstaltung für das Jugendparlament Kaiserslautern ging es um die aktuelle Situation des 1. FC Kaiserslautern sowie um die Debatte rund um das Fritz-Walter-Stadion. Weitere „Talk-Runden“ für alle Jugendliche in Kaiserslautern sind in der Planung. Zuletzt wurde die Ausstellung „Shoa – wie war es menschlich möglich?“ anlässlich des Holocaust-Gedenktages in der Martinskirche besucht. Im Anschluss erfolgte ein Gespräch mit Pfarrer Keller. (mehr …)


Neue Impulse für die Jugendhilfe der AWO Südwest

Dr. Barbara Krimm übernimmt die Geschäftsführung der AWO Südwest gGmbH

Kaiserslautern, 03. Februar 2020

Das erste Jahrzehnt der AWO Südwest gGmbH war vom Aufbau der Jugendhilfe für Rheinland-Pfalz geprägt. Unter der Geschäftsführung von Peter Barrois wurden neue Angebote geschaffen und die Personalstruktur von knapp 30 auf über 120 hauptamtlich beschäftigte Mitarbeiter*innen ausgeweitet. Diese Aufbauarbeit wurde maßgeblich durch das Mitwirken von Dr. Barbara Krimm, der Pädagogischen Leitung, realisiert.

Folgerichtig hat Peter Barrois mit dem Eintritt in seinen Ruhestand die Geschäftsführung an Dr. Barbara Krimm abgegeben und mit Wirkung zum 14. Januar wurde diese Änderung in das Handelsregister eingetragen.

„Ich freue mich auf den neuen Aufgabenbereich, zumal ich auf die Unterstützung und die vielfältigen Kompetenzen meiner Mitarbeiter*innen vertrauen kann“, erklärt Neu-Geschäftsführerin Dr. Barbara Krimm und führt weiter aus: „Unsere neue Leitungsstruktur haben wir den leitenden Mitarbeiter*innen anlässlich unseres Neujahrsempfangs vorgestellt. Diese Gelegenheit haben wir genutzt, um die übergreifenden Ziele der „AWO Südwest 2.0“ zu definieren.“ (mehr …)